Pensionsvorsorge

Pensionsvorsorge

Als Pensionsvorsorge eigenen sich

  • die klassische Lebensversicherung
  • die fondsgebundene Lebensversicherung
  • die prämiengeförderte Zukunftsvorsorge

Ziel: ein solider Grundstein für die Absicherung Ihres Lebensstandards zusätzlich zu Ihrer staatlichen Pension

Klassische Er-/Ablebensversicherung:

Ertrag einer klassischen Lebensversicherung besteht aus der garantierten Verzinsung (derzeit 1,50%) + Gewinnbeteiligung. KESt-frei, ab einer Mindestlaufzeit von 10 Jahren 4% Versicherungssteuer (vom Nettoeinzahlungsbetrag) sonst 11%. Die in der Polizze genannte Versicherungssumme entspricht dem Ablebensschutz und ist gleichzeitig der garantierte Auszahlungsbetrag zu Vertragsende. Die Mindesteinzahlung beträgt monatlich Euro 25,–.

Fondsgebundene Lebensversicherung:

Der „Mantel“ für die KESt-Freiheit von Investmentfonds, ab einer Mindestlaufzeit von 10 Jahren 4% Versicherungssteuer (vom Nettoeinzahlungsbetrag) sonst 11%.Der Ablebensschutz ist – im Gegensatz zur klassischen Er-/Ablebensversicherung -  frei wählbar, in einer Bandbreite von 5-250%.

Die Mindesteinzahlung beträgt monatlich Euro 25,–.

Es gibt Produkte, die Kapital- und/oder Höchststandgarantie anbieten.

Prämiengeförderte Zukunftsvorsorge

Es handelt sich um eine fondsgebundene Lebensversicherung, die mit einem nach Anbieter variierenden Dachfonds hinterlegt ist.

Das Geschenk vom Staat:

  • keine Versicherungssteuer (4%), keine KESt. (25%)
  • Kapitalgarantie
  • jährlicher Zuschuss einer staatlichen Prämie zwischen 4,25% und maximal 6,75% der jeweiligen Jahresprämie (nicht zu verwechseln mit der Rendite!). Für 2016 beträgt die staatliche Prämie 4,25%, die Höhe der maximal geförderten Einzahlung ist mit € 2.676,89 limitiert.

Von den meisten Anbietern wird zusätzlich eine Kapitalrückgewähr zugesichert.

Die Kapitalrückgewähr gibt dem Anleger die Sicherheit, dass seine Ansprüche auch im Falle seines Ablebens während der Rentenauszahlungsphase erhalten bleiben. Sie bestimmen dabei, an wen das verbleibende Kapital ausbezahlt werden soll.

Die Laufzeit geht bis zum voraussichtlichen Pensionsantrittsalter (65. Lebensjahr), jedoch mindestens 10 Jahre.

Bei widmungsgemäßer Verwendung (Rentenbezug nach Pensionsantritt) bleiben die Rentenauszahlungen auch einkommensteuerfrei.

Wird das Kapital NICHT widmungsgemäß verwendet (Kapitalauszahlung), so wird die Hälfte der Förderprämie rückgefordert und vom Ertrag 25% KESt. abgeführt.