1Spaziergang-am-Ammersee-656x240

Pflegeversicherung

Die Statistiken belegen: wir werden erfreulicherweise immer älter. Leider oft nicht bei bestem Gesundheitszustand und daher steigt die Zahl der Pflegebedürftigen. Doch auch bei jüngeren Menschen tritt der Fall ein, dass sie durch Krankheit oder Unfall ständiger Pflege bedürfen.

25% aller Österreicher benötigen ständige Pflege. Pflegeleistung aus familiären Netzwerken werden immer geringer – an ihre Stelle tritt professionelle Hilfe.  Lesen Sie dazu…

Die aktuelle Diskussion um die Sicherstellung der Pflegequalität macht klar, dass in Zukunft eine private Pflegevorsorge immer wichtiger werden wird. Es werden am Versicherungsmarkt 2 verschiedene Modelle angeboten:

Modell 1: die Leistungen orientieren sich an der gesetzlichen Pflegestufe

Modell 2: die Leistungen orientieren sich an einem versicherungseigenem Bewertungsschema, nämlich an den Fähigkeiten des täglichen Bedarfes

Wir, als Versicherungsmakler wollen Ihnen eine Versicherungslösung aus der Modellreihe 2 vorstellen, das mit folgenden Pluspunkten aufwartet:

  • Eigenes Bewertungsschema – unabhängig von der Einstufung des gesetzlichen Pflegegeldes
  • Bei Eintritt des Leistungsfalles Sofortleistung in Höhe der Pflegejahresrente.
  • Beitragsbefreiung für die Zeit der Pflegebedürftigkeit
  • Bei Tod der versicherten Person VOR Pflegebedürftigkeit wird eine Einmalleistung von 101% des zu diesem Zeitpunkt vorhandenenFondsvermögens     geleistet, mindestens jedoch die Summe der gezahlten Beiträge (Kapitalgarantie!)
  • Im Falle des Todes der versicherten Person NACH Eintritt des Pflegefalles wird die Summe der gezahlten Beiträge geleistet

Grundsätzlich gilt, dass die Prämien umso günstiger sind, je früher man mit der privaten Pflegevorsorge beginnt. Die Vielfalt der am Markt angebotenen Produkte machen eine persönliche Beratung durch einen Versicherungsspezialisten empfehlenswert.